Stephanie Lönne

Sopran

SopranIm Grundschulalter nahm Stephanie zunächst am Musischen Jahr (MGA) der Conrad-Hansen-Musikschule Lippstadt teil. Dort lernte sie die verschiedensten Instrumente kennen und gewann früh einen Einblick in die Vielfalt der Musik. Nach diesem „Schnuppern“ entschied sie sich für das Keyboard, merkte aber schon ziemlich bald, dass das Klavier eher ihrer Vorstellung eines Instruments entsprach. Im Jahr 1996 nahm sie den Unterricht bei Harduin Boeven auf.

Auf dem Gymnasium, wie auch schon in der Grundschule, brachte Sie sich in Musik AGs ein und verbesserte ihr musikalisches Können und Wissen.

Erst durch den Mittelstufenchor, insbesondere deren Leiter Alexander Mrowka, entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Gesang. Nach kurzer Zeit sang Stephanie ihr erstes kleines Solo in der Weihnachtsmusik des Evangelischen Gymnasium Lippstadts und begann ihre Gesangsausbildung 2002 bei Friederike Vomhof-Surrey an der Conrad-Hansen-Musikschule Lippstadt.

Schulisch wie auch außerschulisch probierte Stephanie sich musikalisch weiter aus. Neben der Wahl des Musikleistungskurses und dem Erlernen des Geigenspiels in seinen Grundzügen, nahm sie auch Schlagzeug Unterricht, spielte und sang in der Rock-Jazz AG ihrer Schule und wirkte in einigen Musicals im Raum Lippstadt mit.

Nach der Schule konzentrierte sie sich dann auf die klassische Musik. Ihr Engagement im KammerChor Lippstadt und im Chor an St. Nicolai Lippstadt, beide unter der Leitung von Harduin Boeven, erweiterte ihre Werkkenntnisse enorm und ermöglichten ihr zusätzlich erste solistische Erfahrungen.

Im Jahr 2006 wechselte sie im Gesangsunterricht zu Gundula Hense.

Ihr erstes Studium im Fach Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn beendete Stephanie nach drei Jahren mit dem Bachelor Of Science. Zum Wintersemester 2008/ 09 nahm sie schließlich ihr Gesangsstudium bei Prof. Sabine Ritterbusch auf, das sie im Sommer 2014 mit dem Diplom abschloss.

Seit April 2011 ist sie ständiges Mitglied der Gächinger Kantorei Stuttgart unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann, vormals Helmuth Rilling.

Am Theater Osnabrück war sie in der Spielzeit 2011 / 2012 in der Kinderoper Alcina in der Titelrolle zu hören.

In der Spielzeit 2013 / 2104 sang sie die Zweite Nichte in Benjamin Brittens Peter Grimes am Theater für Niedersachsen in Hildesheim.

Seit dem Jahr 2013 ist sie außerdem Mitglied des Festspielchores der Richard Wagner Festspiele in Bayreuth.

Meisterkurse wie bei Daniel Ferro, Juliane Banse und Jagna Sokorska-Kwika erweitern stets ihren Horizont.
Folgen Sie uns Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie alles Wichtige rund um die WestfalenClassics:
Newsletter abonnieren Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie alle Informationen und Neuigkeiten rund um die WestfalenClassics.

Flyer anfordern Sie möchten unseren aktuellen Festival-Flyer zugeschickt bekommen? Jetzt anfordern