Herbstedition 2018

Download: Flyer Herbstedition 2018 [PDF]

Schloss Fürstenberg21. Sep. 2018
21. Sep. 2018 Schloss Fürstenberg
mehr Infos zum Spielort

ERÖFFNUNGSKOZERT

19.30 Uhr
K1

Johannes Brahms
Streichquartett a-Moll op. 51,2

Jörg Widmann
Fantasie für Klarinette solo

Johannes Brahms
Klarinettenquintett h-Moll op. 115

 

Künstler
Patrick Alexander Hollich (Klarinette), David Castro-Balbi, Artemis Hähre und Gernot Süßmuth (Violinen), Benjamin Schneider (Viola), Alexandre Castro-Balbi (Violoncello)

 

Hof Schulte22. Sep. 2018
22. Sep. 2018 Hof Schulte
mehr Infos zum Spielort

SEELENVERWANDTSCHAFT

19.30 Uhr
K2

Antonín Dvorák
Klavierquintett A-Dur op. 81

Johannes Brahms
Klavierquartett g-Moll op. 25


Künstler
Olga Zado (Klavier), David Castro-Balbi, Artemis Hähre und Gernot Süßmuth (Violinen), Benjamin Schneider (Viola), Alexandre Castro-Balbi (Violoncello)

 

Kapelle auf Gut Holthausen23. Sep. 2018
23. Sep. 2018 Kapelle auf Gut Holthausen
mehr Infos zum Spielort

SAITENSPRÜNGE

16.00 Uhr
K3

Antonio Vivaldi
Concerto für 4 Violinen RV 580 aus „L´Estro Armonico“

Johann Sebastian Bach
Konzert für 2 Violinen BWV 1043

Antonio Vivaldi
„Die vier Jahreszeiten“ aus op. 8
“La Primavera” (Der Frühling) RV 269 – „L’Estate“ (Der Sommer) RV 315 – „L’Autunno“ (Der Herbst) RV 293 – „L’Inverno“ (Der Winter) RV 297

 

Künstler
Thüringer Bachcollegium und Solisten
Leitung: Gernot Süßmuth

Schloss Körtlinghausen25. Sep. 2018
25. Sep. 2018 Schloss Körtlinghausen
mehr Infos zum Spielort

HARPSICHORD

19.30 Uhr
K4

John Bull “The Kings Hunt” (aus dem Fitzwilliam Virginalbook)

Johann Sebastian Bach Sarabande aus der Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 für Violoncello solo

Jean Philippe Rameau Suite a-Moll

Ante Knešaurek Rondo mit Couplets (Kokoš Hommage à Rameau) für Cembalo solo

Gaspar Cassadò Suite für Violoncello solo

Johann Sebastian Bach Chromatische Fantasie und Fuge BWV 903

 
Künstler
Franjo Bilic (Cembalo)
Dagmar Spengler (Violoncello)

 

 

Jakobikirche Lippstadt26. Sep. 2018
26. Sep. 2018 Jakobikirche Lippstadt
mehr Infos zum Spielort

VON OST NACH WEST. EINE WELTREISE

19.30 Uhr
K5

Augustin Savard Morceau de Concours für Trompete und Klavier

Toshio Hosokawa Konzert für Trompete und Orchester „Im Nebel“ (bearb. f. Trompete und Klavier)

Claude Debussy aus Préludes pour piano: La Cathédrale engloutie (Die versunkene Kathedrale) und Feux d’artifice (Feuerwerk)

George Enescu Légende für Trompete und Klavier

Matthias Pintscher Shining forth für Trompete Solo

George Antheil Sonata for trumpet and piano

Maurice Ravel aus Miroirs: Une barque sur l’océan (Eine Barke auf dem Ozean) und La vallée des cloches (Das Tal der Glocken)   

Théo Charlier Solo de Concours für Trompete und Klavier


Künstler
Simon Höfele (Trompete)
Frank Dupree (Klavier)

 

Rittergut Störmede28. Sep. 2018
28. Sep. 2018 Rittergut Störmede
mehr Infos zum Spielort

ARRDEMUS - WIR BRENNEN!

19.30 Uhr
K6

Georg Friedrich Händel
„Wassermusik“ (Auszüge)

Gabriel Pierné
Introduction et variations sur une ronde populaire

Claude Debussy
„Rêverie“ (arr. V. David)

György Ligeti
6 Bagatelles (arr. F. Oehrli)

Dmitri Sshostakowitsch      
Elegie und Polka (arr. Lisa Wyss)

Claude Debussy                   
aus „Children’s Corner: „The Little Shepherd“
aus Preludes: „La fille aux cheveux de lin“
 aus „Children’s Corner: „Golliwogg’s Cake-walk“
(arr. Lovro Merčep)

Eric Satie
Gnossiennes Nr. 2 (arr. L. Mercep)

George Gershwin
Three preludes (arr. W. Schiel)

Astor Piazzolla
„Oblivion“
„Libertango“ (arr. Y. Su)


Künstler
Ardemus Saxophone Quartet

 

 

Hohnekirche Soest29. Sep. 2018
29. Sep. 2018 Hohnekirche Soest
mehr Infos zum Spielort

ROSSIA

19.30 Uhr
K7

Dmitri Schostakowitsch
Klavierquintett g-Moll op. 57

Anton Arensky
Klavierquintett op. 51


Künstler

José Gallardo (Klavier), Natalia Sagmeister, Artemis Hähre und Gernot Süßmuth (Violinen), Rumen Cvetkov (Viola) und Jelena Ocic (Violoncello)

 

Schloss Körtlinghausen30. Sep. 2018
30. Sep. 2018 Schloss Körtlinghausen
mehr Infos zum Spielort

HEIMAT UND FREMDE

11.00 Uhr
K8

Olivier Messiaen
„Quatuor pour la fin du temps“
(komponiert im Kriegsgefangenenlager Görlitz)

und Musik der sorbischen Komponisten Bjarnat Krawc und Jan Rawp:
Bjanat Krawc: Streichqaurtett c-Moll op. 4
Jan Rawp: Trio w starym Stilu op. 26 
Jan Rawp: Serbska reja op. 9


Künstler
José Gallardo (Klavier), Natalia Sagmeister und Gernot Süßmuth (Violinen), Rumen Cvetkov (Viola) und Jelena Ocic (Violoncello)

Folgen Sie uns Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie alles Wichtige rund um die WestfalenClassics:
Newsletter abonnieren Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie alle Informationen und Neuigkeiten rund um die WestfalenClassics.

Flyer anfordern Sie möchten unseren aktuellen Festival-Flyer zugeschickt bekommen? Jetzt anfordern